ICEBERG 2018

ICEBERG Innovation Leadership Award

Der Award für herausragende Rahmenbedingungen und bahnbrechenden Innovationserfolg!

Im Video sprechen Stefan Böck, Founder und CEO von alpha awards, einem Produkt der 79 Blue Elephants GmbH, und Helmut Blocher, Gründer, SUCCUS I Wirtschaftsforen und Initiator des Austrian Innovation Forum, über den ICEBERG Innovaton Leadership Award!

Innovativ in der Gegenwart – erfolgreich in der Zukunft

Das erfolgreiche Kerngeschäft mit Innovation zu verbinden, gilt aktuell als die größte Herausforderung für Unternehmen. Erfolgreiche Innovation braucht Eigenverantwortung, Mut und eine Vision.

Ihr Unternehmen kennt die eigenen Haltungen, Werte und Stärken. Von hier aus gilt es, in das Unbekannte aufzubrechen. Führungskräfte müssen aufhören, alles planen und kontrollieren zu wollen. Doch wie schaffen es Unternehmen, effizient und gleichzeitig flexibel zu sein? Spielen Unternehmen nur an der Oberfläche "Innovationstheater", während sich in Organisation, Führung, Mindset und Kultur nichts ändert?

Der Erfolg der Transformation hängt davon ab, wie stark Freiheit und Eigenverantwortung Taktgeber für Innovationsprozesse werden können. Wir müssen lernen, die Grauzone zwischen Chaos und Ordnung zuzulassen, frische Ideen und Agilität zu leben und die Komfortzone zu verlassen, um Raum für Neues zu schaffen. Es braucht viel Mut, den Erfolg der Vergangenheit infrage zu stellen und in das Unbekannte aufzubrechen. Gewiss ist nur, dass das Verharren im Gewohnten ganz offensichtlich keine brauchbare Strategie mehr ist.

Warum teilnehmen?

Der Sieger wird im Rahmen der Award-Show, am Abend des 11. Oktobers 2018, in der Sky Stage des Tech Gate Vienna geehrt. Die Gewinner erhalten den begehrten ICEBERG Award sowie Sachpreise, darunter eine Zukunftsreise zum MIT für zwei Personen inkl. Flug und Aufenthalt im Gesamtwert von € 3.000,-. Die Reise wird vom Außenwirtschafts Center New York organisiert. Außerdem werden die Gewinner den Medien vorgestellt. U.a. interviewen die Medienpartner des AIF, wie Futurezone und der Brutkasten, die glücklichen Sieger.

Die Einreichgebühr entspricht der Teilnahmegebühr am 8. Austrian Innovation Forum und beinhaltet auch bereits eine Teilnahme am AIF'18. Anders gesagt: Für Teilnehmende am AIF ist die Einreichung mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

Die Einreicher der fünf besten Projekte präsentieren dies im Rahmen des Tagesprogramms des Austrian Innovation Forum. Dadurch erhalten die Nominierten die Möglichkeit, ihre Leistung zu zeigen und mit dem AIF-Publikum zu interagieren.

Freut Euch auf ICEBERG-Cocktails und die After-Show-Party mit Soul, Jazz, Pop und Rock der Band CARLOS. Alle Nominierten können mit bis zu zehn und alle Einreicher mit maximal drei Personen bei der Award-Verleihung dabei sein.